Javascript Scroller by WOWSlider.com v4.0
Titel 'Kameras und Objektive'

Die Qualität meiner Fotos wird laufend verbessert. Eine schwere Spiegelreflexkamera hatte ich nie. Die älteren Fotos habe ich mit der handlichen "Sony RX100 III" geschossen. Seit 2016 verwende ich für Blumen nur noch Kameras vom Typ "Sony Alpha". Die RX100 kommt kaum noch zum Einsatz. Mein "Huawei P30 Pro" macht ähnlich gute Aufnahmen - und ist immer dabei!

Im Februar 2016 habe ich mir das "Sony FE 90mm f/2,8 Makro G OSS" gekauft. Dieses Objektiv hat die Qualität meiner Aufnahmen im Makrobereich wesentlich verbessert. Für Landschaftsaufnahmen steht mir ein "Sony FE 24–70mm f/4 ZA OSS Zeiss" zur Verfügung.

Seit Juni 2020 fotografiere ich mit der "Sony Alpha 7R IV" (61Mpx, Vollformat / FX). Vom "Pixelmonster" bin ich extrem begeistert! Sie Unterstützt mich perfekt bei meiner Art zu fotografieren. Vor allem zwingen mich die 60 MB grossen RAW-Files (komprimiert) aufzuräumen. Vorsichtshalber habe ich mir eine 4TB grosse SSD angeschafft.

Ein Stativ verwende ich nicht: Zu schwer, zu viel Aufwand, zu unflexibel. Da ich meine Arme nicht überall aufstützen kann und auf meinen Wanderungen grundsätzlich der Wind weht, mache ich relativ viele Aufnahmen. Da die meisten Fotos scharf sind, nimmt das Ermitteln der allerbesten Aufnahmen viel Zeit in Anspruch.

Als RAW-Editor setze ich "Capture One Pro" ein. Von dieser Software bin ich total begeistert. Das Produkt wird laufend verbessert und mit einer grossen Anzahl von Lernvideos auf YouTube hervorragend unterstützt. Photoshop brauche ich nur noch ganz selten.

Niederbauen Chulm (1923 m)

Sisikon, Riemenstaldental und Rophaien