Javascript Scroller by WOWSlider.com v4.0
Titel 'Wanderung Seelisberg-Weid-Niederbauen'

Dauer: ca. 3 Std. 30 Min. rauf und 1 Std. 15 Min. runter
Höhenmeter: ca. 1100 m rauf und ca. 350 m runter

Wenn man mit der Luftseilbahn zur Weid hoch fährt:
Dauer: ca. 2 Std. 15 Min. rauf und 1 Std. 15 Min. runter
Höhenmeter: ca. 650 m rauf und ca. 350 m runter

Anforderungen für beide Varianten:

Ab Lauweli Bergwanderweg (weiss-blau-weiss)!
Man muss trittsicher und schwindelfrei sein.

Google Earth

Karte

GPS / GPX


Seelisberg (836 m) - zu Fuss oder mit Luftseilbahn bis Weid (1288 m) - Lauweli (1524 m) - Niederbauen Chulm (1923 m) -
Tritthütte (1605 m) - Bergstation Niederbauen (1570 m) -
mit der Luftseilbahn bis Emmetten (774 m)

Titel 'Diashow Wanderung'

Diashow mit vielen Bildern dieser Tour.

Bitte auf Bild klicken.

Tourenbericht

Wanderung vom Montag, 3. August 2015

Da wir am Schluss der Wanderung in Emmetten ankommen werden, haben wir auch dort parkiert und sind mit dem Postauto nach Seelisberg 'Tanzboden' gefahren. Von dort wandert man, auf dem "Weg der Schweiz", in Richtung Bauen. Nach ca. einem Kilometer erreicht man die Talstation der Luftseilbahn "Seelisberg-Brunni - Alp Weid".

Niederbauen Chulm (1923 m)

Kurz vor der Talstation der Luftseilbahn.

Zwischen Seelisberg (836 m) und der Alp Weid (1288 m) gibt es eine Luftseilbahn mit einem Billettautomaten. Mit der Seilbahn gewinnt man ca. 75 Minuten. Super, der Billettautomat nimmt auch Banknoten! Die Gondel fasst 4 Personen.

Luftseilbahn Seelisberg-Brunni - Alp Weid

Den Zeitgewinn haben wir in einen feinen Zmittag im Alprestaurant Weid investiert. So eine Luftseilbahnfahrt gibt eben grausam Hunger. Zudem sind wir schliesslich schon einen Kilometer gewandert. Aber das Wichtigste, Essen und Aussicht sind genial!

Alprestaurant Weid

Blick auf Brunnen, Schwyz und die Mythen.

Wer lieber wandert, folgt den Wegweisern in Richtung Weid. Der Weg ist recht steil und so erreicht man schon nach ca. 75 Minuten die Alp Weid.

Hohler Lerchensporn (Corydalis cava)

Titel 'Panorama'

Alp Weid (1288 m)

Urnersee mit Reussdelta

Bitte auf Bild klicken.

Die Aussicht vom Alprestaurant Weid ist fantastisch.

Blick in Richtung Reussdelta, Flüelen und Altdorf.

Von der Weid (1288 m) geht es relativ gemütlich bis zur Alp Lauweli (1524 m) hoch. Dort beginnt der Bergwanderweg (weiss-blau-weiss) und es wird immer steiler.

Alp Lauweli (1524 m)

Links von der Bildmitte sieht man den Einschnitt, in dem der Berwanderweg angelegt ist.

Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

Titel 'Panorama'

Über der Alp Lauweli (1524 m)

Urnersee mit Reussdelta

Bitte auf Bild klicken.

Die schwierigste Stelle ist mit Seilen und Treppen gesichert. Auf YouTube gibt es einen kleinen Film vom Aufstieg. Runter möchte ich da jedenfalls nicht freiwillig. Trittsicher und etwas schwindelfrei sollte man schon sein. Wir sind vor ca. 20 Jahren einmal hochgekraxelt und meine Frau hatte den Weg einfacher in Erinnerung. Damals mussten wir um die gar nicht scheuen Steinböcke herumklettern. Leider war es den Tieren heute zu heiss. Sie nahmen vermutlich ein kühles Bad in einem Bergbach.

Schlüsselstelle

Meine Frau passiert gerade die schwierigste Stelle.

Eisentreppe

Nach dieser letzten Treppe folgt eine steile Wiese durch die sich der Bergweg hochschlängelt.

Super Leistung vom kleinen Jungen!

Der steile Bergwanderweg ist gleich geschafft.

Irgendwann war der Spass dann doch vorbei und wir erreichten den 'Niderbawen' (1870 m). Von hier sind es nur noch wenige Minuten bis zum höchsten Punkt der Wanderung, dem Niederbauen Chulm (1923m). Die Aussicht auf den Vierwaldstättersee ist ein Traum! Dieses wunderschöne Blau!
Titel 'Diashow Flora und Fauna'

Diashow mit vielen Bildern der Flora und Fauna in diesem Gebiet.

Bitte auf Bild klicken.

Niederbauen Chulm (1923 m)

Vierwaldstättersee, Gersau und die Rigi

Niederbauen Chulm (1923 m)

Seelisberg, Brunnen, Schwyz und die Mythen

Krokus (Crocus)

Titel 'Panorama'

Niederbauen Chulm (1923 m)

Vierwaldstättersee, Stans, Bürgenstock, Rigi

Bitte auf Bild klicken.

Niederbauen Chulm (1923 m)

Sisikon, Riemenstaldental und Rophaien

Niederbauen Chulm (1923 m)

Urnersee, Reussdelta, Flüelen und Altdorf

Nach dem konzentrierten Fotografieren der üblichen Panoramen machten wir uns auf den Weg zur Bergstation der Luftseilbahn Niederbauen-Emmetten. Der Abstieg zur Alp Tritt ist recht steil. Edle Treppentritte aus Kunststeinen erleichtern das Gehen. Bei nassem Boden ist man sicher doppelt froh.

Abstieg zur Tritthütte

Die Aussicht in Richtung Luzern ist überwältigend! Links sieht man unser Ziel, die Bergstation Niederbauen.

Alpen Soldanelle (Soldanella alpina)

Titel 'Panorama'

Abstieg zur Tritthütte

Vierwaldstättersee, Stans, Bürgenstock, Rigi

Bitte auf Bild klicken.

Nach der Tritthütte geht es auf einer Naturstrasse weiter. Kurz vor der Bergstation haben wir noch einige Minuten den Gleitschirmfliegern beim Starten zugeschaut.

Startvorbereitung

Take off!

Dann waren wir auch schon am Ziel angelangt. Natürlich haben wir uns noch auf die Terrasse vom Berggasthaus Niederbauen gesetzt.

Berggasthaus Niederbauen

Hier isst man sehr gut!

Wegen starkem Wind 'mussten' wir uns hier vor Jahren einmal durch die Menükarte essen. Der Seilbahnbetrieb war bis zum Abend eingestellt worden. 'Leider' hatten wir heute keinen Wind. Die Achtergondel brachte uns sicher nach Emmetten runter. Wie erwartet, hatte das Auto noch heisser als wir!

Luftseilbahn Emmetten-Niederbauen